VBEW - Verband der Bayerischen Energie- und Wasserwirtschaft e.V.

Umsetzung Power-to-X und Virtuelle Kraftwerke (Rechtsrahmen und Geschäftsmodelle)

05.11.2019 (09:30 bis 16:30 Uhr)

420,- € zzgl. MwSt. für VBEW-Mitglieder
540,- € zzgl. MwSt. für Nichtmitglieder

Hotel Maritim München

Goethestraße 7
80336 München

Die Kopplung des Stromsektors mit den Ziel-Sektoren Verkehr, Wärme und Industrie gilt als zentraler Baustein eines zukunftsfähigen Energiesystems. Sogenannte „Power-to-X“-Technologien (Power-to-Heat, Power-to-Gas, Power-to-Chemical, Power-to-Mobility, etc.) versprechen daher in naher Zukunft die Realisierung erfolgreicher Geschäftsmodelle für Energieversorger. Die Wirtschaftlichkeit derartiger Modelle hängt jedoch entscheidend vom energierechtlichen Rahmen der Sektorenkopplung ab.
Eine weitere Herausforderung des Energiesystems besteht darin, das Gleichgewicht zwischen Stromerzeugung- und Verbrauch unter den Bedingungen einer volatilen Stromerzeugung stabil zu halten. Hierfür etablieren sich zunehmend sog. „Virtuelle Kraftwerke“. Auch hier ergeben sich insbesondere durch das Heben von Flexibilitätspotentialen interessante Geschäftsmöglichkeiten.
Ziel des Seminars ist es, den Rechtsrahmen für Power-to-X-Geschäftsmodelle und die aktuellen Entwicklungen zur Sektorenkopplung zu erläutern. Darüber hinaus werden die Rahmenbedingungen und Erlöspotentiale von Virtuellen Kraftwerken vermittelt.
Das Seminar richtet sich an Führungs- und Fachkräfte aus der Energiewirtschaft, die sich operativ oder strategisch mit den Themenkomplexen Power-to-X sowie Virtuellen Kraftwerken befassen und an deren weiteren Optimierung auf der Erlösseite interessiert sind.

Anmeldeformular

Welche Personen möchten Sie für das Seminar anmelden?

Bitte beachten Sie: Bei einer Stornierung sechs bis zwei Wochen vor der Veranstaltung müssen wir Ihnen, aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl, 80 % des Gesamtbetrages in Rechnung stellen. Bei einer späteren Absage wird die volle Teilnehmergebühr fällig. Die Vertretung des angemeldeten Teilnehmers durch eine andere Person aus Ihrem Unternehmen ist möglich. Sie erhalten ggf. weitere Informationen zu unseren Veranstaltungen per Briefpost oder E-Mail (Widerspruch an vbew-gmbh@vbew.de).

Alle mit * gekennzeichneten Eingabefelder sind Pflichtfelder

Zurück zur Übersicht