VBEW - Verband der Bayerischen Energie- und Wasserwirtschaft e.V.

Mitarbeitergewinnung in der Versorgungswirtschaft - So punkten Sie als attraktiver Arbeitergeber

15.05.2019 (09:30 bis 16:30 Uhr)

420,- € zzgl. MwSt. für VBEW-Mitglieder
540,- € zzgl. MwSt. für Nichtmitglieder

Hotel Maritim München

Goethestraße 7
80336 München

Sie sind ein attraktiver Arbeitgeber in Ihrer Region, doch keiner weiß davon?! Im Wettbewerb um die besten Führungs- und Fachkräfte geht es längst nicht mehr um die Produkte und finanziellen Leistungen Ihres Unternehmens, sondern vielmehr um Ihre Sichtbarkeit und Bekanntheit als TOP-Arbeitgeber in Ihrer Region. Die Teilnehmer entwickeln ein klares Bewusstsein für die Bedeutung und den Nutzen einer positiven Arbeitgeber-Marke und lernen die dafür besten Methoden und Instrumente kennen. Sie werden dann verstehen, wie sie daraus attraktive Botschaften und eigene Maßnahmen zur Steigerung ihrer Arbeitgeber-Attraktivität entwickeln können. Sie entwickeln in diesem Seminar die Leitplanken und ersten Schritte einer individuell praktikablen Arbeitgeber-Marken-Strategie. Sie entdecken ihre Stärken als Arbeitgeber mit dem Ziel, diese nach außen und auch nach innen klar zu kommunizieren um damit zukünftig noch besser die Richtigen für ihr gutes Geschäft zu gewinnen.
Das praxisbezogene Seminar richtet sich an Unternehmens- und Personalverantwortliche aus allen Bereichen der Versorgungswirtschaft.

Anmeldeformular

Welche Personen möchten Sie für das Seminar anmelden?

Bitte beachten Sie: Bei einer Stornierung sechs bis zwei Wochen vor der Veranstaltung müssen wir Ihnen, aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl, 80 % des Gesamtbetrages in Rechnung stellen. Bei einer späteren Absage wird die volle Teilnehmergebühr fällig. Die Vertretung des angemeldeten Teilnehmers durch eine andere Person aus Ihrem Unternehmen ist möglich. Sie erhalten ggf. weitere Informationen zu unseren Veranstaltungen per Briefpost oder E-Mail (Widerspruch an vbew-gmbh@vbew.de).

Alle mit * gekennzeichneten Eingabefelder sind Pflichtfelder

Zurück zur Übersicht